Mein Chrome OS Experiment: Tag x

Es ist nun soweit. Es wurde ein Chromebook bestellt (HP 14 c070sg) und ich werde versuchen meinen noch relativ gut arbeitenden Windows 7 Rechner in die Rente zu schicken. Warum mach ich das? Geht das? Wo ist der Vorteil und wo der Nachteil? WEITERLESEN ->


Da ich das Chromebook noch nicht habe, kann ich also noch kein Feedback geben wie es ist damit zu arbeiten. Ich arbeite jedoch seit einige Zeit schon mit dem Chrome Browser, habe eine gewisse Vorarbeit geleistet und habe natürlich auch eine gewisse Erwartungshaltung und Gründe für den Wechsel. Ich möchte mein Blog als ein Art Tagebuch sehen, in dem ich meine persönliche Erwartungen festhalten werde.

Vorbereitung
Ein solcher Wechsel geht nicht von heute auf morgen! Das ist und war mir klar. Ich arbeite seit Jahren schon mit Google Apps wie Google Mail, Kalender, Drive, etc. Die Liste ist inzwischen lang. Nicht das ich mich mit Google verheiraten möchte, doch ich habe jedesmal einen Dienst ausprobiert, mit ähnlichen Diensten verglichen und dann für den von Google entschieden. Nun kommt hinzu das diese Dienst alle miteinander verzahnt sind, was für den Wechsel auf ein Web-basierendes Betriebssystem von Vorteil seien könnte. Also ich mache heute schon viele Sachen in der Cloud. Das Always-Online ist heute auch schon gegeben (ich mach meinen PC nicht aus, weil das Starten zu lange dauert). Warum also nicht konsequent das auch mit dem OS machen? Weiter unten ist eine App Liste zu sehen wie das mit dem Wechsel von Programmen auf Apps aussieht.

Warum mach ich das?
Die Hauptgründe für den Wechsel sind:

  • Mich nerven ständige Updates und neuen Patches durch den Browser, Betriebssystem, Adobe und anderen Programmen. 
  • Von unterschiedlichen Geräten auf den gleichen Inhalt zugreifen. 
  • Den Rechner nicht ständig an haben und auch mal ausmachen dürfen (was ich heute nicht mache, weil die Kiste zu lange braucht um zu starten)

Wo ist der erhoffte Vorteil?
Ich erhoffe mir mit dem Chromebook das zu machen, was mein Browser heute auch schon macht. Dadurch das aber alles außerhalb des Browsers (Apps, Fenster, Systemsteuerung, Updates, etc) weg fällt, erwarte ich eine gewisse Entspanntheit im Umgang mit dem Rechner.

Wo ist der mögliche Nachteil?

Der größte Nachteil ist, wenn heute Programm nicht durch eine Webapp ersetzt werden können. Weiter unten gehe ich darauf genau ein. Da ich auch gerne Daten auf einer lokalen Platte haben möchte, denke ich wird dies eine Herausforderung sein, nicht NUR in der Cloud Daten zu speichern, sondern auch lokal. Ansonsten sehe ich heute keine weiteren Nachteile dir mir entgegen springen können, doch das wird dieses Tagebuch hoffentlich aufdecken.
Hardware-Setup
Als allererst wird mein zweiter Monitor an das Chromebook angeschlossen. Genauso eine Maus und evtl. eine Tastatur. Ihr merkt schon. Eine Chromebox wäre besser für mich, gibt es leider nicht in Deutschland 🙂
Ich hab mir ein NAS Tower bestellt, auf den die Daten kommen (was mein XBMC auf der Ouya bestimmt auch toll finden wird), der Drucker geht an den Router.
Welche Dienste können vom ChromeOS übernommen werden und bei welchen muss ich weiterhin beim PC bleiben?
Vorab. Ich spiele nicht mit meinem PC. Der Windows-Rechner ist eine Arbeitsmaschine, die nicht viel Power haben muss. Auf ihr habe ich also nur Programme die ich gegen Webapps austauschen muss, um den vollständigen Wechsel zu vollziehen. Keine Games! Dafür gibt es schließlich eine Ouya und Xbox.
Das sollte funktionieren:
  • Mail, Kalender -> Google Mail (mit eigener GMail-Adresse, es werden aber auch darüber Mailadressen von Domains auf 1und1 sowie Strato verwaltet)
  • Aufgabe -> Toodledo (Google Task ist nicht ausreichend), Springpad und Trello
  • RSS Reader -> Feedly
  • Browser -> build in
  • mp3 player -> Google Player und Browserplugin für lokale Daten
  • Note -> Google drive
  • Irfanview um Grafiken anzuzeigen -> Browser
  • Word -> Google Drive
  • Excel -> Google Drive
  • VLC -> Browser (wohl leider nur teilweise)
  • TeamViewer -> Chome Remote
  • Live Video Maker -> direkt in Youtube oder WeVideo
  • Skype -> Google Hangouts
  • Dropbox -> Dropbox Weboberfläche
  • Box -> Box Weboberfläche
  • Skydrive -> Skydrive Weboberfläche
  • Paint und Grafikebearbeitung -> Pixlr Webapps
  • Virenscanner -> hä? Gibt es nicht mehr
  • Wiso Mein Geld (Kontenverwaltung) -> Starmoney Web (auch noch günstiger!)
  • Keepass (Passwortverwaltung)-> Handy
Dafür hab ich noch keine Lösung gefunden:
  • Boxee Browser Plugin -> da ich gerade auf XBMC (auf Ouya) wechsel brauch ich das nicht mehr, doch brauche ich was ähnliches für XBMC. Lösung fehlt.
  • Calibri -> Lösung fehlt.
  • DVD Shrink -> Lösung fehlt.
  • Musik CD in MP3 wandeln -> Lösung fehlt
  • Alte Layoutintensive Word-Dokumente weiter bearbeiten -> Das wird nur in Word gehen. Lösung fehlt.
  • SugarSync -> Da SugarSync wichtige Ordner in die Cloud absichert bedeutet dies wohl abzuschaffen oder nur Weboberfläche nutzen, was dann aber kein Sync macht.
  • Amazone downloader -> Da die Musik lokal und in Google Music liegen soll -> Lösung fehlt
wird fortgesetzt…
 

Smirc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.