Warnemünde – Yachthafenresidenz Hohe Düne

  • Geschmackserlebnis 4/5
  • Ambiente 4/5
  • Preis 3-4/5

Das Hotel Yachthafenresidenz Hohe Düne ist natürlich kein Restaurant sondern ein Hotel mit insgesamt 6 Restaurants. Das Hotel ist sehr neu, ich glaube gerade mal 2 Jahre alt, ein großer moderner Komplex und alles in einem passendem maritimen Stiel gehalten. Es gibt ein Haupthaus mit den “guten” Zimmern, der Lobby, Shops und einigen Bars sowie dem Spa-Bereich. In Nebenhäusern sind dann die “normalen” Zimmer.
Ich hatte das vergnügen mit Freunden und meiner Frau in den ersten warmen Tagen dieses Jahres dieses Hotel zu besuchen. Die Anfahrt haben wir mit dem Auto erledigt und hier schon der erste Tipp: Wer aus Richtung Hamburg kommt, sollte die Autobahn bis Rostock nehmen und dann erst nach Norden fahren. Wer schon früher nach Norden in Richtung Warnemünde fährt, muss für eine Fähre oder für einen Tunnel (Maut) zahlen, denn das Hotel liegt auf der anderen Kanalseite von Wanemünde.
Unsere Hauptintention war es dieses Wochenende mal auszuspannen und das haben wir nun wirklich geschafft. Jeden Tag waren wir im Spa-Bereich und haben dort auf Liegen rumgelümmelt oder in Saunen geschwitzt.
Der Spa-Bereich ist wirklich sehr sehr gut. Auf zwei Ebenen gibt es mehrere Saunen, kleinere Becken, einen Sportbereich und Entspannungsräume in denen man einfach die Aussicht genießen kann. Auf einer weiteren Ebenen wird eine große Auswahl von Massagemöglichkeiten angeboten. Egal ob klassisch, türkisch (Hamam), thailändisch oder ayurvedisch. Ich hatte einen skandinavischen “Fjord-Dreams” mit Rücken-, Fuss- und Gesichtsmassage. Meine Füsse haben wir jedoch ausgelassen, weil ich ja noch meinen Bänderriss auskurieren muss. Am zweiten Tag gab es Ayurveda für den gesamten Körper und den Kopf. Hach. Das war das beste.
Das Wohnen im Hotel was klassen. Wir hatten natürlich nicht die “Owner’s Suite”, sondern das einfache “Boatsman’s Cabin”. Ein kompaktes, aber verdammt schön eingerichtetes Zimmer. Vom Bad hab ich leider kein Bild gemacht. Das war für seine Größe sehr schön gemacht. So will ich das auch mal haben! Wie schon geschrieben, der Styl ist sehr Maritim, sehr modern und alles sehr sauber. Dadurch das es noch so neu ist, gibt es auch nirgends einen Abnutzungseffekt wie abgegrabbelte Türegriffe oder so etwas.
Die Hotelrestaurants waren sehr gut. Wir haben getestet das Steakhaus und den Italiener. Sehr freundliche Bedienung, die gute Motivation war ihr anzusehen. Das Essen von der Qualität, Größe und Preisleistung war sehr gut. Der Ausblick ist auch klasse. Man kann von beiden Esslocations den Yachthafen und die Ostsee sehen. Wenn die Zeit stimmt, ist sogar ein Sundowner möglich.
Wer im übrigen das Hotel verlassen möchte und Wanemünde besuchen will, für die bietet das Hotel einen kostenlosen Bootsshuttel an.
Nun. Von der Stadt haben wir nix gesehen. Wir waren alle drei Tage nur im Hotel was sehr ungewöhnlich für uns ist, da wir normalerweise schnell die Lust am Hotel verlieren und die Umgebung erkunden wollen. Wir waren jedoch nach dem rumrelaxen im Spa-Bereich so fix und fertig, so das wir einfach im Hotel geblieben sind. Die Restaurants bieten eine gute Auswahl und das Personal ist so super motiviert und freundlich. Ich glaube das wir enttäuscht gewesen wären, wenn wir außerhalb gegessen hätten.

Yachthafenresidenz Hohe Düne
Yachting & SPA Resort
Am Yachthafen 1
18119 Rostock-Warnemünde
Fon: +49 (0) 381 / 50 40 – 0
Fax: +49 (0) 381 / 50 40 – 60 99

E-Mail: info@yhd.de
Web: http://www.hohe-duene.de

hotelbonhinten.jpg
hotelzimmer.jpg

 

Smirc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.