Erdinger Keller – Bremen

  • Geschmackserlebnis 0/5
  • Ambiente 1/5
  • Preis 3/5

Ich hatte gerade zwei Tage zuvor mein “City for two”-Heftchen bekommen und an diesem Abend kam gerade meine Frau hungrig wie ein Tiger aus Hamburg zurück. Am Bahnhof also das Heftchen gezückt und nach einem Restaurant in der Nähe gesucht. Gefunden wurde “Erdinger Keller”. Wagen abgestellt und rein. Der Laden versucht das Image einer urigen bayrischen Kneipe aufzubauen, was jedoch nicht gelingt. Dazu fehlt mir mehr dunkles Holz. Es sah meiner Meinung nach sogar echt schlecht gemacht aus.
Hungrig wie wir waren, auch gleich aus den schlecht kopierten gelben Zetteln was die Karte darstellte je ein Essen ausgesucht. Meine Frau einmal Spätzle mit Käse und ich hatte Jägerschnitzel.
GEFAHR! Das Jägerschnitzel war wie Gummi. Echt schlechte Qualität. Brrrrr. Ein schwer zu unterdrückenden Brechreiz überfiel mich. Der Hammer waren jedoch die Spätzle. Wenn es Nudeln gibt, finde ich Spätzle eigentlich richtig geil. Man bekommt jedoch einen großen Teller mit einem Berg mit Spätzle durchsetzt mit einer riesigen Käsemasse. Wer also seinen Magen vor der Außenwelt schützen möchte und diesen für die nächsten Tage luftdicht verschließen will, sollte diese Portion essen. Bäää.
Einziger Trost war, das wir durch City for Two nicht so viel zahlen mussten.
Meine persönliche Bitte: dort nicht Essen gehen.

Erdinger Keller
Am Bahnhofsplatz 8
28195 Bremen
www.erdinger-keller.de

 

Smirc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.