Das neue Smartphone -> ein Phablet

Im Juni hab ich mir die Frage gestellt ob ich mir ein neues Smartphone zulege oder auf ein Tablet umsteige. Die Frage ist beantwortet: es wurde ein Phablet. Das Wie und Warum könnt ihr hier lesen.

Mein altes Handy, ein Samsung Galaxy S3, ist nun in die Jahre gekommen (2 um genau zu sein) so das ein neues Gerät her musste. Ich hatte mich vor einiger Zeit gefragt (als Artikel hier zu lesen), wie ich das nun anstellen soll. Soll ich mir einfach ein neues Smartphone mit gleicher Baugröße kaufen? Nein, weil ich stets das Problem habe, das ich die normale Smartphone-Größe als zu klein empfinde.

Also habe ich über ein Tablet nachgedacht in Kombination mit einem kleinem dummen Handy. Also einem Handy das nur telefonieren kann und alle smarten Funktionen sollte das Tablet erledigen. Nach langem Gesuche habe ich mich für eine integrierte Kombination entschlossen. Also einem Tablet mit dem ich auch telefonieren kann.

Das Gerät ist ein Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE geworden. Also ein Tablet mit 8,4 Zoll (mit Sicherheit das größte Phablet am Markt) mit dem man auch telefonieren kann. Ja. Man hält sich diese Platte (zur Belustigung der Umwelt) an das eigene Ohr.

Derzeit gibt es nur Vorzüge und wenige Nachteile. Mit dem großen Display ist eine Wohltat zu surfen, Bilder zu schauen oder Videos laufen zu lassen. Ich überlege sogar einige Apps zu deinstallieren und statt dessen die Webseite der Anbieter zu nutzen. Ein gutes Beispiel ist Amazon oder Facebook. Das Display ist groß genug um die Webseite vollständig zu betrachten und die Webseiten bieten oft mehr Funktionalität als die Apps. Samsung hat mit seiner TouchWiz-Oberfläche auch lustige Funktionen das Display zu teilen, so das man surfen und gleichzeitig WhatsApp nutzen kann.

Nachteil ist der Transport, so das ich mir so ein mädchenhafte Tasche kaufen musste. Langsam gewöhne ich mich aber daran. Weiterhin ist es der Spott der Umwelt. Aber der ist mir ja egal, sonst würde ich nicht so schöne Projekte wie Entaria, Zweikampfsofa oder SweetsChecker machen.

BTW: den Spott der Umwelt hatte ich übrigens damals mit meinem S3 auch. Es gab tatsächlich Leute  (Apple-Nutzer) die nicht verstehen konnten, wie man ein so großes Handy nutzen konnte. Zwei Jahre später tragen diese Leute auch ein solches Phone in der Tasche. Lustig, wie Apple die Wahrnehmung der Leute ändern kann. Ich bin sehr gespannt, was Apple in zwei Jahren raus bringt? Ein 8,4 Zoll Tablet mit Telefonfunktion?

 

Smirc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.